Homberg (Efze)

Zahnarztpraxis Sonja Krüger
Schwenkenweg 1
34576 Homberg

Telefon: 05681 / 93 17 05

Die Praxis

Babies, Kleinkinder, Jugendliche

Babies, Kleinkinder und Jugendliche sind bei uns herzlich willkommen. Neben der Betreuung von zwei Homberger Kindergärten steht auch Kinderfreundlichkeit in der Praxis im Fordergrund.

Ihre Kinder als Begleitung

Wir möchten Sie motivieren, dass Sie Ihre Kinder zu Ihrer Untersuchung von Anfang an mitbringen. Unsere Mitarbeiterinnen kümmern sich in dieser Zeit auf Wunsch um Ihre Kinder. In unserer Praxis steht diesen außerdem eine kleine Spielecke zur Verfügung in der die Zeit mit einem Apfel- oder Orangensaft blitzschnell vergeht. Der Besuch beim Zahnarzt wird so von vornherein zur Selbstverständlichkeit.

Für Sie und Ihre Babies haben wir zudem einen Wickelraum und eine Babyfibel mit Informationen zu den ersten Zähnen.

Ihre Kinder als Patienten

Auf spielerischer Art lernen die Kinder den Besuch beim Zahnarzt kennen, dazu gehört das gemeinsame zählen der ersten Zähne, die Fahrt auf dem Behandlungsstuhl, das Bedienen des Saugers oder Püsters…
Kinder ab sechs Jahren sind auf Wunsch in unserem Prophylaxeprogramm. Ihnen wird ausführlich durch unsere Prophylaxemitarbeiterinnen das richtige Zähneputzen gezeigt und warum dieses so wichtig ist.
Als kleine Belohung erhalten die Jüngsten ein kleines Geschenk.

 

 

Recall – Erinnerung an Ihre nächste Kontrolluntersuchung

Für unsere Patienten haben wir ein umfangreiches Serviceangebot. Hierzu zählt auch die Erinnerung an Ihre nächste Kontrolluntersuchung.

Überlassen Sie uns einfach die Aufgabe Sie per Brief zur nächsten Untersuchung einzuladen und konzentrieren Sie sich auf Ihre beruflichen und privaten Dinge. Selbstverständlich ist dieser Service kostenfrei. Sie brauchen einzig bei Ihrem ersten Besuch in unserer Praxis den Wunsch der Erinnerung auf unserem Anamnesebogen ankreuzen. Gern können Sie uns auch nachträglich ansprechen. Die Aufnahme in unser Recallprogramm ist jederzeit möglich.

Patienten im Recallprogramm werden alle sechs Monate per Brief erinnert.

Kinder lernen Zähneputzen – Gruppenprophylaxe

Zusammen mit der Landesarbeitsgemeinschaft für Jugendzahnpflege Hessen übernehmen Zahnärzte Patenschaften für Kindergärten.

Die Kinder lernen spielerisch Zähneputzen, die richtige Ernährung und bauen frühzeitig Ängste vor dem Zahnarzt ab. Die Kosten hierfür übernimmt die Landesarbeitsgemeinschaft, so dass den Kindergärten keine Kosten entstehen.

Auch unsere Praxis beteiligt sich an diesem Programm und übernimmt Patenschaften. Wir besuchen den Kindergarten und laden die Kinder auch gerne zu einem interessanten Vormittag in unsere Praxis ein.

Auf sie wartet u.a. unser Kasperletheater mit dem Zahndoktor, dem Schmutzteufel, Karl dem Zahnputzkrokodil und natürlich mit dem Kasper… Das schreibt die Presse über unsere Zusammenarbeit mit Kindern aus dem Kindergarten: Keine Panik vom Bohrer vom 06.04.2009
Weitere Informationen zu diesem Projekt erhalten Sie auch bei der
Landesarbeitsgemeinschaft für Jugendzahnpflege
http://www.jugendzahnpflege.hzn.de

Informationen zur Individualprophylaxe für Kinder und Jugendliche erhalten Sie in unserer Praxis.

 

Das erwartet Sie jeden Tag bei uns

Unsere Praxis möchte Sie überzeugen:

digitalisiertes Röntgen,
40% weniger Strahlungsintensität als konventionelle Röntgengeräte
moderne Untersuchungsmöglichkeiten
Behandlungsstühle mit Bildschirm- und Kamerasystem
verständliche Präsentation
Untersuchungsergebnissen direkt am Monitor des Behandlungsstuhls
verbesserte Betreuung
elektronische Patientenakten mit Behandlungsergebnisse, Röntgen- und Kamerabildern
schnelle Terminvergabe
elektronische Terminplanung und flexible Öffnungszeiten
professionelle Zahnreinigung
verbesserte Hygiene: Wir dokumentieren elektronisch, welches Instrument aus welchem Reinigungs- und Sterilisationsprozess bei Ihnen eingesetzt wurde.

und vieles mehr…   Ihre Sonja Krüger

 

Eine volldigitalisierte Zahnarztpraxis

Welche Vorteile haben Sie als Patient?

Sie kommen in unsere Praxisräume und werden feststellen, dass wir auf einen Großteil von Papier in der Verwaltung verzichten. Ihre Patientendaten aus der Versicherungskarte werden direkt in unsere Verwaltungssoftware eingelesen. Sie füllen bei der Erstbehandlung einzig einen schriftlichen Anamnesebogen aus, der anschließend eingescannt und mit Ihren Patientendaten in unserer EDV verknüpft wird.

Die Röntgenbilder erstellen wir in digitaler Form als Bilddatei mit weniger Strahlung als bei konventionellen Röntgengeräten, die mit einem Film arbeiten.

Ein Vorteil dieser Methode ist, dass Ihre Röntgengbilder zusammen mit Ihren übrigen Patientendaten direkt in jedem Behandlungszimmer verfügbar sind. Bilder unserer Intra-Oralkameras oder unserer speziellen „Karieskamera“ speichern wir ebenfalls direkt in Ihren Patientendaten.

Infomieren Sie sich auch über die Vorteile für die Hygiene, in dem Sie hier Weiterlesen

Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Implantologie (DGI) und der Deutschen Gesellschaft für Zahn-,Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK)